Referenzgalerie

Sanierung der Nesserlander Schleuse in Emden

Bauherr:Niedersachsen Ports GmbH & Co. KG Niederlassung Emden
Auftraggeber:Ingenieurberatung Bröggelhoff GmbH,Oldenburg
 
Beschreibung der Ingenieurdienstleistungen gemäß HOAI:
» Erstellung von Ausschreibungsunterlagen:
§ 41 Ingenieurbauwerke§ 43 Leistungsphase 1-4,6

§ 49 Tragwerksplanung

§ 51 Leistungsphase 1-4,6

 

» Prüfung der Ausführungsunterlagen des Stahlwasserbaus und der Antriebstechnik für die Schleusentore und sämtliche Notverschlüsse
» Prüfung der Materialverträglichkeit der im Stahlwasserbau, im Ingenieurbau (Stahlbeton und Einbauteile) eingesetzten Werkstoffe
» Beratung für stahlbauliche Sanierungsaufgaben
 
Technische Daten:
Obertor:Hub/Schiebetor
Untertor:Hub/Schiebetor
Reservetor:Hub/Schiebetor
 
Neue Abmessungen /Alte Abmessungen:
Kammerlänge:170,00  m / 95,00 m
Durchfahrbreite:18,00 m / 15,00 m
Drempeltiefe AH:-7,00 m NN / -5,40 m
Oberkante AH:NN:+7,50m NN / +5,80 m NN
 
Leistungszeitraum:2008 - heute
 
Geographische Koordinaten:+53° 20' 43.91",+7° 11' 22.86"