Referenzgalerie

Neubau der Schleusenanlage Dörverden an der Mittelweser von Schleusenkanal-km 1+830 bis km 2+320

Bauherr:Neubauamt für den Ausbau des Mittellandkanals Hannover
Generalunternehmer:ARGE Ingenieurbau Schleuse Dörverden: Fa. Wiebe, Fa. Max Bögl
Auftraggeber: Klaas Siemens Stahlbau GmbH, Emden 
 
Beschreibung der Ingenieurdienstleistungen:
» Werkstattplanung des Stahlwasser- und Maschinenbaus für das Gesamtbauvorhaben
» Erstellung einer Risikobeurteilung gemäß 2006/42/EG Maschinenrichtlinie
» Koordinierung der Lieferleistungen sämtlicher Antriebstechnik (Elektrohubzylinder) der Verschlussorgane
 
Technische Daten:
Obertor:Drucksegmenttor mit Füllmuschel
Untertor: Stemmtorpaar
Umlaufverschlüsse:Segmentverschlüsse
Revisionsverschlüsse:Umlauf und Kammer
Seilstoßschutzanlage:höhenverstellbare Seilanlage
Nutzlänge:139,00 m
Kammerbreite:12,50 m
Fallhöhe (bei hyd. Stau UW/OW):4,60 m
Drempeltiefe unter hydrost. Stau: 4,00 m
 
Leistungszeitraum:Anfang 2009 - Ende 2013
Geographische Koordinaten:+52° 51' 56.28", +9° 12' 47.41"